Reiseerlebnis, spezielle ‘Themen Reisen’

Reisen Zusammenfassung

Großer Süden Marokkos

Großer Süden Marokkos

Der Große Süden Marokkos bietet Kultur und Natur in orientalischer Fülle und Faszination. Entdecken Sie die Kasbahs und Oasen, die Bergler und Wüstenbewohner, den Hohen Atlas und die Dünen der Sahara.

Preisanfrage
Dauer: 10 Tage

Angebot Beschreibung

Auf unserer zehntägigen Reise durch den Großen Süden Marokkos besuchen Sie die typischen Kasbahs (Wehrburgen) dieser Region und lernen die Lebensformen der Oasen kennen. Sie begegnen den Menschen, die hier leben, den Berg- und Wüstenbewohnern – Personen mit ganz spezifischen Charakterzügen, zurückhaltend und gastfreundlich zugeich. Und Sie erleben die Natur hautnah, vom Hohen Atlas mit Schnee im Winter bis zur Wüste mit Sand und Dünen. Eine Reise, die man erlebt haben muss.

Travel-Programm

Tag 1: Europa – Marrakesch

Anreise nach Marrakesch. Sie werden am Flughafen abgeholt und in Ihr Hotel gebracht. Übernachtung.

Tag 2: Marrakesch
Nach dem Frühstück Aufbruch zu einer Stadtbesichtigung mit örtlichem Führer. Er weiht Sie in die kulturellen Höhepunkte der Stadt ein. Diese Führung dauert bis Mittag. Sie sind nun frei, um in dieser an Abwechslung so reichen Stadt Ihre eigenen Erfahrungen zu sammeln. Nacht in Ihrem Hotel. 

Tag 3: Marrakesch – Ouarzazate – Boutaghrar (ca. 330 km)
Nach dem Frühstück beginnt eine wunderschöne Fahrt quer durch den Hohen Atlas. Zuerst überqueren Sie den 2260 m hohen Tizi n'Tichka, um danach in die marokkanische Kultur einzutauchen und Ait Benhaddou zu entdecken, das Berberdorf, UNESCO Weltkulturerbe. Weiter geht die Reise nach Ouarzazate, bekannt für seine Filmstudios. Hier wurden monumentale Filme gedreht. Die riesigen Palmenhaine von Skoura laden zu einer Besichtigung ein, bevor Sie in Kleet M'Gouna ins Rosental einbiegen, um in Boutaghrar Station zu machen.

Tag 4: Boutaghrar – Tinghir (ca. 110 km)
Der heutige Tag beginnt mit einer kleinen Wanderung im Rosental. Das Ziel ist Tinghir, das gegen Abend erreicht wird. Unterwegs machen Sie Halt bei Nomaden und lernen deren Lebensweise kennen. Weiter geht die Fahrt über einsame Pisten ins Dadestal und zu den schönsten Aussichtspunkten daselbst. In Tinghir ziehen Sie in eine  Kasbah ein. Sie bestauenen deren Konstruktion und fühlen sich in der ehemaligen Wehrburg sofort zu Hause und aufgehoben.

Tag 5: Tinghir – Gorges du Todgha – Tinghir
Tinghir und seine Umgebung sind sehr reich an wunderschöner Natur. Da sind etwa die Todraschlucht und die Palmerie von Tinghir, die zu einer rund zweistündigen Wanderung einlädt. Der Tag vergeht in Windeseile, aber vor der Rückkehr ins Hotel ist das Eintauchen in den Alltag der Innenstadt ein Muss.

Tag 6: Tinghir – Biwak 
Die Medressa/Moschee von Afanour war eine Koranschule/Moschee. Ihr Führer lädt ein zum Besuch. Nach dem Mittagessen Aufbruch ins Biwak der Nomaden. Wunderschön gelegen mitten in den Bergen und doch nur eine halbe Fahrstunde von Tinghir weg, bietet unser Biwak den kleinen Komfort, der nötig ist, soll aber auch einladen zum Leben mit und bei vorüberziehenden Nomaden. Eine Wanderung zu den Wasserquellen hinterlässt tiefe Eindrücke. Nacht im Camp. Bei Speis und Trank und den Tamboureins fühlen Sie sich wohl und geborgen.

Tag 7: Tinghir –Tinjdad – Merzouga (ca. 230 km)
Eintauchen in die Wüste, nicht ohne vorher im Völkerkundemuseum von Tinjdad einiges über das Leben im Süden erfahren zu haben. Erfoud und Rissani sind diejenigen Orte, wo vor Tausenden von Jahren die letzten Meere austrockneten und heute reiche Funde an Fossilien gemacht werden. Noch 35 km Wüste – die größten Dünen Marokkos. Der Sonnenuntergang auf dem Rücken eines Kamels und die Nacht an den Dünen sind die weiteren Höhepunkte.

Tag 8: Merzouga –Tarbahalte – N'kob (ca. 260 km)
Die 260 km lange Route ist die Fahrt quer durch die Sahara mit ihren Weiten, ihrer Öde, die doch so reich an Leben ist, wie etwa der Abstecher zu den Petroglyphen zeigt. Sie übernachten in N'kob, einem sehr urspünglichen Ort mitten in der Wüste, bekannt für seine rund 40 Kasbahs.

Tag 9: N'kob – Ouarzazate (ca. 210 km)
Höhepunkt des heutigen Tages ist die Fahrt entlang dem Drâa-Tal. Dieses Tal ist bekannt für die Tausenden von Dattelpalmen mitten im Tal, das durch den gleichnamigen Fluss bewässert wird und vielen Bewohnern Arbeit und Einkommen bietet. Die Kasbah von Tamnougalte hat eine reiche Geschichte noch aus der Zeit des französischen Protektorats. Nach dem Besuch der Cascade de Drâa erreichen Sie Ouarzazate. Eine Reise gefüllt mit Eindrücken jeder Art neigt sich ihrem Ende.

Tag 10: Ouarzazate – Casablanca – Europa
Wir begleiten Sie auf den Flughafen und stehen bei den Ausreiseformalitäten zur Verfügung.

 

Preis

Note:

Je nach Anzahl Personen

Preisanfrage

Preiselement

 

In den Preisen inbegriffen

  • Nacht im Doppelzimmer mit Halbpension
  • Fahrt im 4x4 während der ganzen Reise, inkl. Dieseltreibstoff und Chauffeur
  • Stadtführung in Marakesch mit lokalem Führer (½ Tag)
  • Ein Reitdromedar pro Person in den Dünen von Merzouga
  • Mittagessen am 8. Tag in Form eines Picknicks
  • Alle Eintritte in Museen


Nicht in den Preisen inbegrifen

  • Trinkgelder
  • Mittagessen außer am 8. Tag
  • Alle Getränke
  • Persönliche Auslagen

 

Andere

Kleine Programmänderungen können sich ergeben (zum Beispiel abhängig vom Wetter oder von den Nomaden, die nicht dort sind, wo sie sich normalerweise aufhalten). Wir tun unser Bestes, um geeignete Alternativen zur Verfügung zu stellen.

Preisanfrage Recommend to a friend

Kontaktieren sie uns für weitere infos

Tel: +212 5 24 83 29 89 ; Mobile: +212 6 61 24 36 02 ; Fax: +212 5 24 83 35 05 ;

Unsere E-Mail: info@supratravel.com ; oder unser Formular hier

Brauchen Sie Hilfe ?

Brauchen Sie Hilfe ?

Services

Brauchen Hotel ?

Sponsorisierte Links