Kommentar/ Neue Reiseidee

 

Details

Marokko heute

Marokko heute

 

Marokko ist ein Nordafrikanisches Land arabischer Sprache, was nur bedeutet, dass die offizielle Amtssprache arabisch ist; diese wird jedoch heute nach der neuen Konstitution von 2011, offiziell mit der Berbersprache geteilt. Die Staatsreligion ist der Islam.

Jedoch sollte man nicht zwangsläufig die Muslime mit Arabern verwechseln (nur jeder fünfte Muslim weltweit spricht auch arabisch) und man darf nicht glauben, dass arabische Länder, die zwar Sprache und Kultur teilen, ein einziger sozialer oder politischer Block darstellen und den gleichen Phänomenen des Protestes oder der Rebellion ausgesetzt sind.

Man sollte auch auf keinen Fall den Islam (die, von allen Muslimen praktizierte Religion, ganz egal welcher politischen Tendenz sie folgen) mit dem Islamismus verwechseln. Der Islamismus ist eine Ideologie, welche Lösungen der aktuellen sozialen Probleme in den heiligen islamischen Texten sucht. Er hat in vielen Ländern Anhänger gewonnen, da die klassischen Parteien auf den immer grösser werdenden sozio-ökonomischen Abstieg, keinen Ausweg finden. Noch weniger sollte man den Islam mit Terrorismus verbinden, eine Methode die zu unterschiedlichen Zeiten in der Weltgeschichte, von den extrem linken bis zu den extrem rechten Gruppierungen als Mittel zum Zweck genutzt wurde.

Marokko ist, aus der Sicht des Sozialwesens, ein ziemlich stabiles Land, dank des Bestehens einer immer größer werdenden Mittelklasse; die Stipendien für die Armen sind nicht vollständig verschwunden, fallen aber jedes Jahr geringer aus. Dank der vermittelnden Rolle des Königs, der gleichzeitig das religiöse Oberhaupt und Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist, ist das Land auch aus politischer Sicht stabil. Sehr unterschiedliche Führungskräfte teilen sich die Machtpositionen der Ministerposten, so sah man in den letzten Jahren einen sozialistischen Ministerpräsidenten gefolgt von einem Ministerpräsidenten der Istiqal-Partei (konservativ nationalistisch) und dann einen Regierungschef von den PJD, der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung. Der Letztere wird von der Presse oft als Islamist bezeichnet, obwohl in seinem Programm der Islam gar nicht erwähnt wird. Er setzt sich vor allem für Entwicklung und für Massnahmen gegen die Korruption in der öffentlichen Verwaltung ein. 

Quelle : Mr R. Mimo, Schriftsteller und PdG Hotel Tomboctou Tinghir

 

 

Reisevorschläge

Alle unsere Reisen

Kontaktieren sie uns für weitere infos

Tel: +212 5 24 83 29 89 ; Mobile: +212 6 61 24 36 02 ; Fax: +212 5 24 83 35 05 ;

Unsere E-Mail: info@supratravel.com ; oder unser Formular hier

Brauchen Sie Hilfe ?

Brauchen Sie Hilfe ?

Services

Brauchen Hotel ?

Sponsorisierte Links